Das kreieren deines Inneren Heiligtums

Es ist dein Ort, der durch das Universum gehalten wird, das dir  dein Leben schenkt und die Liebe  dazu, an genau diesem Platz! Bedenke, dass sich später hier noch vieles verändern wird, aber für jetzt ist das hier Dein Stuhl.

Es gibt noch ein weiteres „Werkzeug“ für dich an diesem Ort, deinem Heiligtum. Es ist ein zweiter Stuhl,  ein Stuhl für deine Gäste, die du hierher einladen kannst. Es ist der Gästestuhl.  Oft wird dieser Stuhl gar nicht besetzt sein weil du niemanden eingeladen hast. Dieser Stuhl hat ganz spezielle Kraft,  weil hier jedes andere Wesen, Wesen aus dem ganzen Universum hier Platz nehmen können.  Es gibt keinerlei Einschränkungen, wenn du einladen darfst. Du  kannst jeden einladen. Du kannst sogar jemandem einladen, den du seit 5 Jahren nicht mehr gesehen hast, du kannst jemandem einladen, den du noch nie gesehen hast, oder der aus einer anderen Dimension kommt, einen Meister, einen Engel, einen  Golden Knight, oder Mutter Theresa, Gandhi oder vielleicht gezielt eines deiner Höhere Selbste oder jedes andere  große Wesen, mit du zu sprechen wünschst. Lade die Essenz von dieser Person ein. Lerne, sie zu hören… übe, praktiziere dieses innere Hören… so dass du sie gut verstehen kannst!

Wer auch immer erscheinen wird, du hast Zugang zu deren Weisheit.  Weil diese Weisheit für jeden verfügbar ist, und weil wir alle ein Teil dieses Uni-versums sind und alle miteinander verbunden sind. Wir sind eins und kommen alle aus dem gleichen Brunnen; deshalb haben wir Zugang zu einander.  Diese Stühle werden also Werkzeuge sein, die euch beim Entwickeln eurer inneren Gaben helfen, gaben, die schon angelegt sind, die sich aber erst noch zeigen müssen.

Jetzt hast du bereits einen Altar, deinen Stuhl und einen Gästestuhl.

Es sind aber noch weitere Werkzeugen in diesem Heiligtum anwesend, da ist zum Beispiel noch ein Bildschirm. In der Armlehne deines Stuhls befindet sich ein Knopf  und wenn du diesen drückst, kommt der Bildschirm runtergefahren. Auf diesem Bildschirm kannst du jeden Moment deines Lebens anschauen. Dabei kannst du Gott, und die stärksten Kräfte des  Universum, wie zum Beispiel die Große Zentrale Sonne oder Mutter Erde fragen, was etwas in deinem Leben zu bedeuten hatte, um das Geschenk des vollen Verstehens empfangen zu können. Viele Erlebnisse in unserem Leben haben uns oft verwirrt, verwundet oder „entlaust“. Aber alles im Leben ist Teil von einem Lehrplan, der sich uns anbietet, damit wir das Geschenk, das wir selber sind,  und die Erfahrungen,  die wir selber machen dürfen und letztlich endlich verstehen werden, wer wir wirklich sind, in unserer Genialität, im Fühlen und im Manifestieren. Jeder von uns ist ein unendliches Göttliches Wesen, welches eine 3 D Erfahrung macht und so sich selbst erfahren, genießen, bilden, entwickeln und leben kann.
Diesem Bildschirm kann nicht nur die Vergangenheit zeigen, sondern auch die Zukunft. Er dient nicht nur dazu, vergangenes zu reinigen, sondern auch dazu, Zukunft aufzubauen.  Wisse, was du lernen willst, schreibe es auf, zeichne es, arbeite es aus, genau das Leben, das du dir wünschst und präsentiere es diesem magischen Bildschirm. Du kannst dann lernen es zu sehen, seine Farben, Größe, Form und es kann sogar ein Film werden, indem du die Hauptrolle spielst. Es ist der Film des Lebens, das du leben willst. Also dieser Bildschirm wird dann nicht nur die Projektion von deiner Vergangenheit, aber auch die Projektion von deiner Zukunft sein. Du hast hier die Möglichkeit einen wirklichen Film zu produzieren, nicht nur die Farben und die Form, sondern du kannst das Gefühl, das Wesen, die Motivation von deinem Film er-leben, weil du ja selber der Hauptdarsteller bist.

Getagged mit: , ,
Ein Kommentar zu “Das kreieren deines Inneren Heiligtums
  1. Iris BOEFF sagt:

    Liebe Angelina, herzlichen Dank, dass diese so kraftvolle Meditation, die du im Unperfekthaus gegeben hast, nun nach lesbar ist in dein Blog. Erste Kontakt mit meinen ‘Gästen’ waren sehr bewegend und von unendlicher Liebe geprägt.

Schreibe einen Kommentar